Für Entdecker und Selbstlerner ein Link zu einem kostenlosen, deutsch-sprachigem EXCEL-Kurs:

http://www.excellernen.de/


Tabellenkalkulation - was ist das?

2*2=4 ist schnell ausgerechnet, oder die Zahlen von 1-10 zusammen zu addieren erfordert auch keinen großen Aufwand. Was ist aber, wenn ich öfter zehn Zahlen addieren muss, ich aber vorher nie weiß welche?

 

Jeder Kaufmann kennt das, wenn Inventur ansteht: Der Preis jeder Ware ist bekannt - aber wie viel Stück sind noch am Lager? Und das ergibt dann zusammen...?

 

Oder:

Oma, Mama, Papa, Tochter, Sohn wollen in den Urlaub fahren - aber der Preis variiert: Kinder unter 12 zahlen weniger, Senioren über 60 mehr als Kinder, aber mehr als Erwachsene... Doch jede Reisegruppe ist anders, das Alter variiert, der Verkäufer im Reisebüro muss immer auf's Neue rechnen.

 

... oder eine Tabellen-Kalkulation benutzen! ;)

 

Vorsicht: Mathematik & abstrahiertes Denken voraus!

 

 

Schachbrett

So eine Tabellenkalkulation sieht erst einmal aus wie ein Papier mit Rechenkästchen:

 

 

(click für größer)
(click für größer)

Oben sind allerlei Formatierungs-Möglichkeiten (ähnlich einer Text-Verarbeitung), rechts 'Funktionen', viele. viele  Kästchen, UND ALLE MIT EINER EIGENEN ADRESSE/HAUS-NUMMER!!

 

Oben link ist A1, darunter A2, daneben B1 ... also rechts/links Buchstaben, rauf/runter Zahlen. Schachspieler kennen das ... 

 

Diese Kästchen sind noch leer, sind aber der ganze Trick einer Tabellenkalkulation: Das Programm 'verknüpft' diese Zellen, oder auf Deutsch: rechnet mit den Werten in den Zellen, bzw. ich kann neue Werte berechnen anhand von Formeln in diesen Zellen. 

 

... noch sind die Zellen leer, also, schreiben wir 'mal irgendwas rein:

 

 

Zahlen, Texte Formeln...

Der Mensch unterscheidet nicht so genau wie eine dumme Maschine: 4, vier, IV, 04 ... hat für uns ungefähr die gleiche Bedeutung.

 

Für den Computer (leider) nicht:

 

 

(click für größer)
(click für größer)

Probier es aus: 1234 geht, 01234 geht irgendwie nicht! 0,1234 geht aber doch! Ja, WAS??!

 

Ja, 01234 ist keine Zahl (ok, soll 'ne PostleitZAHL sein...) aber gibt es in der Mathemsatik nicht; null komma irgendwas natürlich schon. 

 

Wie hat also Karsten, der olle Zauberer dann trotzdem das 01234 in Kästchen gezwungen?? Indem ich der TabKalk gesagt habe "das ist ein TEXT, keine echte Zahl!"

 

 

(click für größer)
(click für größer)

Unter 'formatieren' versteht eine TabKalk also nicht nur fett oder kursiv, sondern auch den 'Typ' der Daten ....

 

Aber, rechnen wir doch 'mal .... 

 

 

Unsere erste Rechnung:

(click für größer)
(click für größer)

In der Spalte (=vertikal) stehen ein paar Zahlen - davon hätte ich gern die Summe!

 

Schritt für Schritt:

 

Click in Zelle C10 (also direkt UNTER unserer Zahlenliste) und oben auf das summa/∑ Zeichen ... wer erinnert sich noch an den Mathe-Unterricht? Richtig, ∑, griechisch summa steht für Summe - da wollen wir hin:

 

Click auf ∑ - tadaaah! In Zelle C10 taucht eine Zahl auf, und verprochen: es ist die Summe der Zahlen aus C1-9

 

 

(click für größer)
(click für größer)

... doch woher wußte die TabKalk, dass ich von DIESEN Zellen (C1-9) die Summe wollte? Nu' es könnte auch die Summe anderer Zellen sein, aber voreingestellt ist eben, wie auf Papier 'von oben bis unten dann Summe'.

 

Und wenn ich nur die Summe von den paar Zellen haben möchte, wo 'was steht?

 

Schau genau hin: an dem blauen Rahmen ist unten rechts ein 'Knopf' (oder Griff): damit kann man die Rahmengröße und DAMIT DIE AUSWAHL DER ZELLEN BESTIMMEN!!

 

... natürlich geht deutlich mehr als nur addieren, neues Beispiel:

 

 

 

Multiplizieren (Formeln) …

(click für größer)
(click für größer)

Spalte B) listet die Anzahl, Spalte C) den Einzelpreis, in D) 'Summe' soll der Gesamtpreis ...

 

Clicke in D3.  und schreibe oben in den Formel-Editor

=B3*C3

Auf Deutsch: in D3 soll das Ergebnis der Multiplikation von B3 und C3 ... 

 

5*50 ist 250 - boah!, stimmt!!

(nicht selbstverständlich, vor Jahren gab es einen Programmierfehler, da kam dann 249,999999 'raus).

 

Wir lassen Zelleninhalte kalkulieren - was passiert denn, wenn ich den Zellenwert ändere? Probier's aus! :)

 

 

 

 

Formeln multiplizieren …

So, und nun wird's ganz abgedreht: 

Bei meiner Inventur habe ich ganz viele Artikel (versch. Anzahl) zu unterschiedlichen Preisen, und ich möchte den Gesamtpreis meines Inventars (=Summe der Einzel-Multiplikationen).

 

Muss ich das jetzt alles zu Fuß eintippen?

=B3*C3, =B4*C4, =B5*C5 usw??

 

Nein, TabKalk ist schlau: so wie es 'weiß', wenn ich '∑/Summe' schreibe, dass ich vermutl. die Zellen dieser Spalte meine, so versteht TabKalk wenn ich an diesem Rahmen ziehe, dass ich die FORMEL vervielfacht haben möchte! ...-

 

Also:

 

 

 

(click für größer)
(click für größer)

In Zelle D3 steht die Formel =B3*C3

 

click ich da drauf, entsteh ein Rahmen um die Zelle, und unten rechts ist da dieser Knubbl ... den zieh mal runter bis zu unserem Summenfeld... 

 

 

(click für größer)
(click für größer)

ok, nix passiert, außer 'Nullen' - warum?

 

Weil links von dieser Spalte 'nix' steht ... !

 

Schreib' 'mal da was hin, in B4, B5, B6 usw und C4, C5, C6 usw.

 

Wie kommt das???

(click für größer)
(click für größer)

Nun - durch das 'Aufziehen' des Auswahlrahmens um die Zelle D3 (da wo die Formel drin stand), haben wir die Formel 'multipliziert', sprich, TabKalk war so schlau, die Formel ANZUPASSEN!

 

click mal in eine Zelle UNTER der Original-Formel: in Zeile 6 steht da jetzt als Formel

=B6*C6

und in Zeile 7 steht das analog:

=B7*C7

 

und in Zeile 8 steht ... ok, Du hast es verstanden ;)))

_________

 

Für Euer 'Kinderspiel' braucht Ihr aber noch etwas: LOGIK. 

 

 

>>> nächste Seite >>>